Skip to main content

iPhone 5s trotz Schufa mit Vertrag

Die Schufa ist nach eigenen Angaben die größte Auskunftei in Deutschland. Sie sammelt Informationen von Vertragspartnern und bewertet die Bonität von Privatpersonen und Firmen. Mit einem schlechten Bonitätsrating ist der Abschluss von Verträgen im privaten Bereich deutlich schwieriger. Nicht nur Banken reagieren bei negativen Einträgen sehr vorsichtig, auch der Abschluss von Mobilfunkverträgen wird deutlich schwieriger. Wenn Sie sich für einen Handyvertrag in Kombination mit einem Smartphone interessieren, sollten Sie auf eine gute Bonität achten. Bei negativen Einträgen in der Schufa wird die Auswahl an möglichen Providern und Mobilfunkdiscountern stark eingeschränkt. Insbesondere bei hochwertigen Smartphones wie dem iPhone 5s sind die Provider vorsichtig.

Es gibt aber Möglichkeiten, trotz eines schlechten Schufa-Eintrags ein iPhone 5s mit Vertrag zu erhalten. Jeder Mobilfunkprovider wird aber definitiv eine Bonitätsprüfung durchführen, entweder bei der Schufa oder einer anderen großen Auskunftei. Zu den bekanntesten weiteren Auskunfteien in Deutschland gehören Creditreform, Bürgel und Infoscore. Die Mobilfunkprovider bewerten die Auskünfte unterschiedlich. Während bei den Netzbetreibern Deutsche Telekom, Vodafone und O2 in der Regel kein Vertragsabschluss mit einer negativen Bonitätsauskunft möglich ist, reagieren kleinere Reseller und Mobilfunkdiscounter kulanter. Teilweise ist der Vertragsabschluss an bestimmte Bedingungen gebunden. So warten einige Anbieter zunächst den ersten Bankeinzug ab und bestätigen den Vertragsabschluss erst, wenn der Einzug der ersten Gebühren vom Konto erfolgt ist. Andere Provider verlangen in Rücksprache mit dem Kunden eine Kautionszahlung. Die Vertragskaution wird nach erfolgreicher Beendigung des Vertrags an den Kunden zurückgezahlt.

Wann bekomme ich kein iPhone 5s trotz Schufa?

Der Vertragsabschluss ist bei allen Anbietern ausgeschlossen, wenn Sie einen „harten“ negativen Eintrag bei einer Auskunftei besitzen. Diese Merkmale werden aber nur eingetragen, wenn Sie sich entweder in einem laufenden Privatinsolvenzverfahren befinden oder in den letzten Jahren eine eidesstattliche Versicherung abgeben mussten. In diesen Fällen gibt es keine Möglichkeit, einen Vertrag mit iPhone 5s abzuschließen. Sie müssen dann auf Vertragsalternativen ohne Smartphone zurückgreifen. Die meisten Provider gewähren Kunden mit einer sehr schlechten Bonität immerhin Prepaidverträge, die sich mit allen Smartphones und Handys nutzen lassen.
iPhone 5s trotz Schufa und negativer Bonität

Welche Alternativen gibt es bei schlechter Bonität?

Das iPhone 5s ist ein hochwertiges Smartphone mit einem hohen Anschaffungspreis. Wenn Sie trotz Schufa nicht auf einen Handyvertrag mit Smartphone verzichten wollen, lohnt sich der Blick über den Tellerrand. Viele Mobilfunkprovider sind kulanter, wenn es sich bei dem gewünschten Handy nicht um ein Topmodell handelt. Mittelklassemodelle sind deutlich einfacher trotz Schufa zu bekommen. Günstigere Verträge sind ebenfalls einfacher abschließbar. Wenn diese Alternativen keine Option für Sie sind, können Sie auch einen Vertrag ohne Smartphone abschließen. Ihr Wunschmodell iPhone 5s besorgen Sie sich dann einfach im Onlinehandel oder bei einem Applehändler vor Ort. Abhängig von den gewünschten Vertragsinhalten kann der Einzelkauf des Smartphones sogar günstiger sein, als in Kombination mit einem Handyvertrag.

Das iPhone 5s – noch immer hochwertig und schnell

Das iPhone 5s ist seit dem 20. September 2013 in Deutschland erhältlich und wird trotz des bereits erschienenen Nachfolgers iPhone 6 noch immer verkauft. Das iPhone 5s ist in drei verschiedenen erhältlich (Spacegrau, Silber, Gold) und mit maximal 64 Gigabyte internem Speicher erhältlich. Das iPhone 5s ist das erste Smartphone von Apple mit einem Fingerabdrucksensor, der in den Home-Button integriert ist. Das Display ist 4,0 Zoll groß und löst mit 1.136 x 640 Pixeln auf. Die Pixeldichte liegt bei 326 ppi, einzelne Punkte sind damit für das menschliche Auge unsichtbar. Für die notwendige Rechenleistung sorgt der A7-Prozessor von Apple, der von einem M7-Koprozessor unterstützt wird. Das Einkernsystem arbeitet mit maximal 1,3 GHz. Trotz der im Vergleich zu Android-Smartphones geringen Prozessorleistung ist das iPhone 5s extrem leistungsstark und übertrifft in Vergleichstest sogar auf dem Papier deutlich schnellere Smartphones mit Mehrkernprozessor. Der interne Arbeitsspeicher liegt bei 1024 Megabyte.

Die Kamera des iPhone 5s schießt Fotos mit einer maximalen Auflösung von 8 Megapixeln, Videos können in Full-HD-Qualität aufgenommen werden. Das iPhone 5s unterstützt den schnellen Mobilfunkstandard LTE und arbeitet in allen drei deutschen Netzen problemlos mit dem neuen Standard.

Das iPhone 5s wird inzwischen auch von vielen günstigen Mobilfunkdiscountern in Kombination mit einem Handyvertrag angeboten. Bei einer schlechten Bonität ist der Abschluss nur bei wenigen Anbietern möglich. Achten Sie darauf, dass auf jeden Fall eine Bonitätsprüfung durchgeführt wird, es gibt keinen Provider auf dem Markt, der komplett darauf verzichtet.


Ähnliche Beiträge